Fachbereich: Urologie und Nephrologie

Fachbereich: Urologie und Nephrologie

Unsere Klinik für Urologie und Nephrologie ist ein Reha-Fachbereich: Wir behandeln urologische und nephrologische Patienten nach Erkrankungen oder Transplantationen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Rehabilitation nach Krebserkrankungen.

Unsere Klinik für Urologie und Nephrologie

Das Hauptanliegen unseres Reha-Modells ist, Sie als Patienten eingehend zu schulen, damit Sie verantwortungsbewusst mit sich selbst umgehen und Ihre Lebensqualität erhalten bzw. verbessern können. Im Zentrum der Rehabilitation steht eine ganzheitliche Sichtweise der Krankheit: Die Therapie umfasst unter anderem die Stärkung des Körpers und der Selbsthilfe sowie die Aufklärung der Patienten über Krankheiten, Risikofaktoren und Therapien.

Was wir behandeln

Wir bieten stationäre urologische Rehabilitation nach

  • Krebsbehandlungen: Operation, Bestrahlung oder Chemotherapie der Karzinome von Prostata, Harnblase, Niere, Hoden oder Penis
  • operativer Therapie der Prostatahyperplasie (Vergrößerung der Prostata), nach Harninkontinenz, nach Harnsteinsanierung (Entfernung von Harnsteinen) oder plastischen Eingriffen.
  • urogenitalen Infektionskrankheiten und urologischen Problemen bei nephrologischen Erkrankungen, gegebenenfalls Dialyse (Blutreinigung)
  • Nierentransplantationen

Hier erhalten Sie einen Überblick über alle Krankheitsbilder, die wir behandeln:

  • Akutes Nierenversagen
  • Dialysepflichtigkeit
  • Harnblasenkarzinom
  • Harnblasenkrebs
  • Harninkontinenz
  • Hodenkarzinom
  • Nephritis
  • Nephrologische Erkrankungen
  • Nierenentzündungen
  • Nierenerkrankungen
  • Nierenkarzinom
  • Nierenkrebs
  • Nierenschwäche
  • Nierentransplantation (Reha)
  • Onkologische Erkrankungen
  • Peniskarzinom
  • Peniskrebs
  • Prostatahyperplasie
  • Prostatakarzinom
  • Prostatakrebs
  • Prostatavergrößerung
  • Urologische Erkrankungen
  • Urologische Operationen (Reha)

Wie wir Sie behandeln

Am Aufnahmetag führen wir mit Ihnen zunächst ein ausführliches Aufnahmegespräch. Danach werden Sie eingehend ärztlich untersucht, um ggf. weitere Erkrankungen festzustellen. Wir erheben Ihre Krankengeschichte und beziehen auch Vorbefunde mit ein.

Es folgt eine spezifische rehabilitationsmedizinische Diagnostik. So können wir Ihre Rehabilitation ganz individuell auf Sie abstimmen und den Erfolg der Behandlung kontrollieren.

Ziel der Therapie ist, nicht nur einzelne Symptome zu behandeln, sondern Ihnen die inneren Zusammenhänge Ihrer Erkrankung bewusst zu machen. Ärzte und Therapeuten motivieren Sie, Ihren Gesundheitszustand selbst zu verbessern und zu stabilisieren.

Zu den Elementen des Therapiekonzepts gehören unter anderem:

  • Wir beraten in psychosozialen Fragen.
  • Wir leiten Sie zur Selbstwahrnehmung und Selbstüberwachung an.
  • Wir beraten Sie bei Alltags- und Lebensproblemen im Zusammenhang mit der Krankheit und Fragen der beruflichen Wiedereingliederung bzw. Umschulung.
  • Wir führen mit Ihnen eine tägliche Bewegungstherapie durch: Krankengymnasten und Physiotherapeuten stellen sicher, dass niemand über- oder unterfordert wird.
  • Bei Nierentransplantierten überwachen wir die Funktion des Nierentransplantats.

Einen wichtigen Stellenwert hat die Gruppenerfahrung mit anderen Patienten. Im geschützten Rahmen können Sie sich hier mit anderen Patienten austauschen und dem begleitenden Therapeuten Fragen stellen.

Das übergeordnete Ziel ist es, Ihre körperliche und seelische Gesundheit gleichermaßen wiederherzustellen.

Ziele der urologischen
Rehabilitation:

  • Harnkontinenz
  • vollständige Wundheilung
  • Schmerzfreiheit
  • körperliche Kräftigung
  • Fähigkeit zu Geschlechtsverkehr
  • eigenständige Stomaversorgung (künstlicher Darmausgang)
  • Krankheitsverarbeitung
  • Gesundheitsaufklärung
  • Erholung

Ziele der Rehabilitation
nach einer Nierentransplantation:

  • Herz-Kreislauf-Fitness verbessern
  • Schmerzen und Beschwerden an Muskeln, Skelett und peripheren Nerven lindern
  • Verträglichkeit der Dialysebehandlung (Blutreinigung) erhöhen
  • bessere mentale Verarbeitung der Krankheit
  • zu einem gesunden Lebensstil motivieren
  • Erholung



     

Ihr individueller Therapieplan setzt sich aus verschiedenen Modulen zusammen. Dazu gehören:

  • Gymnastik und Krankengymnastik
  • Kreislauftraining
  • Physikalische Therapie und Hydrotherapie
  • Psychologische Beratungs- und Gesprächstherapie
  • Seminare über die Hintergründe und die Therapie der Erkrankung
  • Gewichtsreduktion
  • Raucherentwöhnung
  • Ruhe- und aktive Entspannungstherapie
  • Internistische Diagnostik, Gesundheits-Check
  • Optimierung der Therapie, z.B. Blutdruck, Diabeteseinstellung, Fettstoffwechsel und Dialyse
  • Kontinenz- und Stomatraining
  • Wundnachbehandlung
  • Schmerztherapie

Um den bestmöglichen Erfolg zu erzielen, behandeln wir auch andere bereits bestehende Erkrankungen.

Darüber hinaus halten wir regelmäßige Vorträge, in denen Sie lernen, wie Sie selbst aktiv am Heilungsprozess mitwirken können und wie Sie Folgeprobleme frühzeitig erkennen können.

Die Vorträge und Seminare klären auf über:

  • medizinische und sozialrechtliche Aspekte der Erkrankung
  • gesunde Ernährung und Lebensführung
  • Gesundheitstraining

Psychologische und sozialmedizinische Hilfe

Der Sozialdienst und unsere Therapeuten unterstützen Sie auch bei eventuellen psychischen und sozialen Problemen. Zu unserem Angebot gehören unter anderem:

  • die Beratung in medizinischen, psychologischen, seelsorgerischen und sozialen Fragen
  • Entspannungstraining
  • Einzel- und Gruppengespräche
  • Gespräche mit Angehörigen

Wer Sie behandelt

Dr. med. Oliver Ahrens

Dr. med. Oliver Ahrens

Ärztlicher Direktor Innere Medizin der Fachklinik für Onkologie, Uroonkologie, HNO-Onkologie, Gastroenterologie und Nephrologie einschließlich Nierentransplantation

MEDICLIN Deister Weser Kliniken

Reinhard Pawlak

Reinhard Pawlak

Oberarzt der Klinik für Urologie und Nephrologie

MEDICLIN Deister Weser Kliniken

Wie Sie uns kontaktieren können

Edda Limbacher

Edda Limbacher

Chefarztsekretariat der Fachklinik für Onkologie, Gastroenterologie, Nephrologie, Urologie und HNO

MEDICLIN Deister Weser Kliniken