Vor Ihrem Aufenthalt

Vor Ihrem Aufenthalt

Wie Sie sich für ein Vorgespräch anmelden, wie Sie in unsere Klinik aufgenommen werden können und was Sie mitbringen sollten, erfahren Sie hier.

Ihre Aufnahme in die Klinik für Akutpsychosomatik

In der Regel erfolgt Ihre Aufnahme in unsere Klinik für Akutpsychosomatik und Psychotherapie über eine ärztliche Krankenhauseinweisung Ihres Haus- oder Facharztes. Falls Sie Privatpatient sind, ist lediglich eine schriftliche Kostenzusage nötig.

Für die Anmeldung sind einige Formalitäten notwendig. Denken Sie deshalb an Ihre Unterlagen wie Ausweis, Krankenversicherungskarte, Sozialversicherungsnummer sowie Arztbriefe, Röntgenbilder und aktuelle medizinische Befunde.

Um zu prüfen, ob unser Behandlungsangebot zur Art und Schwere Ihrer Erkrankung passt, laden wir Sie vor der Aufnahme zu einem ärztlichen Vorgespräch ein. Bei dieser Gelegenheit haben Sie die Möglichkeit, unsere Klinik kennenzulernen und sich über unsere Behandlungsoptionen zu informieren. Bitte bringen Sie Ihre Krankenhauseinweisung zum Gespräch mit.

+49 5042 600 585

Vereinbaren Sie über unser Stationssekretariat einen Termin für ein Vorgespräch.

Anmeldung zum Vorgespräch

Montag bis Freitag 9 bis 11 Uhr

Schon vor Ihrer Aufnahme helfen wir Ihnen bei der Organisation Ihres Aufenthalts. Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu Themen wie:

  • Klärung der Kostenübernahme durch Ihre Versicherung
  • Anreise
  • Aufnahmezeitpunkt
  • Zimmer
  • Begleitpersonen
  • Eigenanteil
  • Krankheiten, die wir behandeln

Die Kosten für Ihren Aufenthalt

Grundsätzlich übernehmen die gesetzlichen und privaten Krankenkassen Ihren Aufenthalt sowie die Leistungen in unserer Klinik. Die Kosten der verschiedenen Leistungen rechnen wir in der Regel direkt mit der jeweiligen Versicherung ab. Allerdings erheben die Kassen eine Eigenbeteiligung in Höhe von 10 Euro pro Tag. Diese ist auf höchstens 28 Tage im Kalenderjahr beschränkt.

Folgende Patienten sind davon ausgenommen:

  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren
  • BG-Patienten und Privatpatienten
  • Kriegsversehrte
  • Patienten mit Versorgungsleiden
  • Patienten, die freie Heilfürsorge genießen

Kinder als Begleitpersonen

Wir nehmen gesunde Kinder als Begleitpersonen von erkrankten Müttern oder Vätern für die Dauer der stationären Rehabilitation auf. Während Ihrer therapeutischen Anwendungen werden die Kinder von uns betreut, allerdings nicht während der therapiefreien Zeit. 

Eine Behandlung von Mutter oder Vater und Kind bieten wir nicht an, da wir nicht über Kinder- und Jugendtherapeuten verfügen.

Aufnahmekriterien

Ihr Kind sollte

  • mindestens 3 Jahre alt sein,
  • in Schlaf- und Wachzeiten sauber sein,
  • die Toilette weitgehend selbständig benutzen können,
  • einen altersmäßigen Entwicklungsstand haben,
  • frei von außergewöhnlichem Aggressionsverhalten sein,
  • und weitgehend selbständig essen können.


Ist Ihr Kind jünger, sprechen Sie mit uns!

Die Gruppengröße beträgt maximal 12 Kinder.

Die Unterbringung erfolgt grundsätzlich im Zimmer der Mutter bzw. des Vaters.

Vor der Aufnahme sollten Sie uns auf jeden Fall anrufen, falls Sie mit Kind anreisen. Ihr Ansprechpartner ist das Sekretariat der psychosomatischen Klinik oder die Patientenverwaltung für die onkologische und gastroenterologische Klinik.

Beachten Sie bitte, dass Kinder über 6 Jahre schulpflichtig sind und Sie sich somit um die Unterrichtsversorgung in Bad Münder kümmern müssen.

Die Kostenübernahme des Aufenthalts für die Kinder sollten Sie mit den Kostenträgern über einen Antrag auf Haushaltshilfe vor Aufnahme in der Klinik regeln.

Checkliste für Ihren Klinikaufenthalt

Diese Liste soll Ihnen Anregungen und Hilfe beim Kofferpacken geben. Beachten Sie, dass einige Dinge unter Umständen für Sie nicht zutreffen.

Bei Fragen zu Ihrer Kofferpackliste, rufen Sie uns einfach an.

Persönliche Unterlagen
  • Personalausweis
  • Krankenversichertenkarte
  • Sozialversicherungsnummer
  • Arztberichte
  • Röntgenbilder
  • verordnete Medikamente
  • medizinische Pässe (Allergiepass, Diabetikerpass, Marcumarpass etc.)
  • Bescheid über Grad der Behinderung (GdB)
  • Bankverbindung
Bekleidung
  • Nachtwäsche
  • Unterwäsche
  • Strümpfe/Socken
  • ausreichende, bequeme Kleidung
  • Regenkleidung/Regenschirm
Sportbekleidung
  • Gymnastik- oder Trainingsanzug
  • Badebekleidung
  • Badetuch
  • Bademantel
Schuhe
  • Straßenschuhe
  • festes Schuhwerk
  • Turnschuhe
  • Badeschuhe
  • Hausschuhe
Sonstiges
  • Ersatzbadetuch
  • Uhr/Wecker
  • persönliche Toilettenartikel
  • Nähzeug
  • Haartrockner
  • Taschentücher
  • kleines Radio
Hilfsmittel
  • Stützstrümpfe
  • Bandagen
  • Schuhlöffel
  • Strumpfanziehhilfe
  • Mieder
  • TENS-Geräte
  • Einlagen
  • orthopädische Schuhe
  • U-Arm-Gehstützen oder Stock
  • Rollator
  • Rollstuhl
  • Ersatzbrille
  • Blutzucker-Messgerät
  • Blutdruck-Messgerät

Weitere Informationen zum Download

Wie Sie uns kontaktieren können

Katja Kamerau

Katja Kamerau

Patientenverwaltung und Bettendisposition

MEDICLIN Deister Weser Kliniken